Geschichte der SESB

Das heutige Logo der SESB

Die Anfänge der SESB – 1978-1991

Das Abgeordnetenhaus lehnt ab. Fürstreiter organisieren eine Arbeitsgruppe. Sprachlernsystem werden verglichen. Berliner Senat lehnt Modell ab. Wiedervereinigung eröffnet Handlungsspielraum.

Die Gründungsphase – 1991/92

Regierungskoalition sagt zu. Arbeitstagungen beginnen. Schulausschuss beschließt Gründung der SESB ab Vorklasse. Planungskommission konstituiert sich. Abgeordnetenhaus beschließt Einrichtung der SESB von der Vorklasse bis zur 6. Klasse. Gründungskonzept wird erarbeitet. SESB-Oberschule soll Begegnungsschule sein. Sprache dient als Kommunikation- und nicht als Selektionsmittel.

Der Schulversuch – 1992-2010

Die ersten SESB-Grundschulstandorte eröffnen. Die Weiterführung in der Oberschule ist beschlossen, bleibt aber unklar. Das Ringen um die SESB-Oberschule. Die SESB-Oberschule wird in das dreigliedrige Schulsystem eingeordnet. Die Planungskommission wird wieder reaktiviert. Elterninitiative fordert einen eigenen Oberschulstandort. Die AG Oberschule nimmt ihre Arbeit wieder auf. Die AG-ISFE fordert Umsetzung des Gründungskonzeptes. SESB soll Schule besonderer pädagogischer Prägung werden.

Die SESB – ab 2011

Als Schule besonderer pädagogischer Prägung gesetzlich verankert und per Rahmenvorgabe verfügt.