Freitag, 25. Mai 2018
Ausgezeichnet: Berliner Schülerinnen und Schüler bauen Europa
Am 31. Mai zeichnen die Europa-Union Berlin und Europastaatssekretär Gerry Woop die Berliner Gewinnerinnen und Gewinner des 65. Europäischen Wettbewerbs aus. An dem bundesweiten Wettbewerb beteiligten sich in diesem Jahr 1219 Schülerinnen und Schüler aus 23 Berliner Schulen. Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 stand der Wettbewerb unter dem Titel „Denk mal – worauf baut Europa?“.

Begrüßt werden die Schüler/innen von Sebastian Hanika, stellvertretender Vorsitzender der Jungen Europäischen Bewegung Berlin-Brandenburg e.V. Anschließend stellt Mareike Müller, Landesbeauftrage des Europäischen Wettbewerbs, das traditionsreiche Projekt vor, das 2018 im 65. Jahr stattfindet. Die Schülerinnen und Schüler werden mit Urkunden sowie mit Geld- und Sachpreisen ausgezeichnet, die auf Bundes- und Landesebene ausgelobt wurden. Die Ehrungen werden von Gerry Woop, Staatssekretär für Europa, überreicht. Durch den Abend führt Katharina Borngässer, Vorstandsmitglied der Europa-Union Berlin e.V.

Deutschlandweit nahmen 85.626 Kinder und Jugendliche aus 1296 Schulen am 65. Europäischen Wettbewerb teil. Allein aus Berlin qualifizierten sich Öffnet externen Link in neuem Fenster85 Schülerinnen und Schüler für das Auswahlverfahren auf Bundesebene. Traditionell werden die Preisverleihungen des Wettbewerbs auf lokaler und Landesebene in Kooperation mit den Verbänden der überparteilichen Europa-Union Deutschland veranstaltet.

Die Preisverleihung des Europäischen Wettbewerbs im Land Berlin wird von der Europa-Union Berlin in Zusammenarbeit mit der Landesbeauftragten des Europäischen Wettbewerbs und mit freundlicher Unterstützung des Landes Berlin und der Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin ausgerichtet.


Leitet Herunterladen der Datei einEinladung zur Preisverleihung


Anmeldung & Kontakt:
Europa-Union Berlin e.V.
ew[at]europa-union-berlin.de


Weitere Meldungen aus den Bereichen: Veranstaltungen Berlin, Berlin
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten