Mittwoch, 27. September 2017
Europa-Rede von Emmanuel Macron
Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat am 26. September vor der Pariser Sorbonne eine bedeutende Europa-Rede gehalten. "Wir europäische Föderalisten nehmen diesen starken Impuls auf", kommentiert Europa-Union Generalsekretär Christian Moos die Vorschläge Macrons für eine Neugründung Europas. Die deutsche Politik sei nun aufgefordert, sich ernsthaft mit den französischen Vorschlägen auseinanderzusetzen. "Ob sich die Chance, Europa entscheidend voranzubringen und auch die deutsch-französische Freundschaft zu erneuern und zu vertiefen, sobald wieder bietet, ist zweifelhaft", so Moos. Die proeuropäischen politischen Kräfte in Deutschland stünden in großer Verantwortung, die ausgestreckte Hand des französischen Präsidenten dürfe nicht ausgeschlagen werden.

Emmanuel Macron © European Union, 2017 / Quelle: EC-Audiovisual Service / Photo: Mauro Bottaro

Moos ruft den Verband zu breiter Diskussion der Ideen Macrons auf. "Wir wollen die Vorschläge zur Neugründung Europas auf allen Verbandsebenen diskutieren und dazu den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern suchen. 'Mut zu Europa' lautet das Gebot der Stunde. Unterstützen wir den furchtlosen französischen Präsidenten, damit Deutschland und Frankreich und ihre europäischen Partner endlich wieder einen gemeinsamen Weg in eine gute europäische Zukunft finden!"

Mitreden! Mitmachen! @EuropaUnionDE, wo jedes Mitglied zählt und Demokratie gelebt wird. #MutzuEuropa

Die Rede von Emmanuel Macron an der Sorbonne findet sich hier als Mittschnitt im französischsprachigen Original und hier in der deutschsprachigen Zusammenfassung sowie als französische Textfassung. Das Rede-Manuskript finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier in der deutschen Übersetzung.

 

 


Weitere Meldungen aus den Bereichen:
Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
| bei weiteren Diensten