Ihre Stimme für Europa in Berlin!

Herzlich willkommen auf den Seiten der Europa-Union Berlin (EUB). Wir sind Ihre Stimme für Europa! Als Berliner Landesverband der Europa-Union Deutschland (EUD) sind wir ein Teil der größten Bewegung für Europa in Deutschland und in der Hauptstadt für "Europa aktiv". Wir freuen uns über Ihr Interesse an uns und Europa und laden Sie ein, auf folgenden Seiten mehr über uns zu erfahren.

 

Die Arbeit der Europa-Union Berlin wird finanziell unterstützt von:

 

 

Aktuelles

Preisverleihung des 64. Europäischen Wettbewerbs in Berlin
05.06.17

Lebendig, lebendiger - Berliner Preisverleihung des Europäischen Wettbewerbs 2017 im Europäischen Haus! Hier kamen fast 200 aufgeregte Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen, Lehrkräfte und Eltern zusammen. Ausgezeichnet wurden diejenigen Berliner Schülerinnen und Schüler, deren Arbeiten bis auf die Bundesebene gelangten. Eine tolle Leistung, die gebührend gewürdigt wurde von Sabine Amirdschanjan, Referentin für Bildung der Europäischen Kommission in Berlin, Regina Ultze von Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Marike Müller, der Landesbeauftragten für den Europäischen Wettbewerb und Katharina Borngässer, Vorstandsmitglied der Europa-Union Berlin. Herzliche Glückwünsche an alle Preisträgerinnen und Preisträger!

» weiterlesen
Rückblick: Diskussionsabend mit S.E. Dr. Albert Friggieri, Botschafter der Republik Malta
02.06.17

Am Donnerstag, den 1. Juni 2017, war S.E. Dr. Albert Friggieri, Botschafter der Republik Malta, im Europasaal der Deutschen Gesellschaft e. V. zu Gast. Vor einem interessierten Publikum sprach er über die Ziele und Ergebnisse der Ratspräsidentschaft Maltas und beantwortete anschließend Fragen zu unterschiedlichen Themen wie Migration, Sprache und Wirtschaft. Die Veranstaltung fand im Rahmen unserer Kooperation mit der Botschaft der Republik Malta, der Europa-Union Berlin e.V., der Europa-Union Brandenburg e.V. und dem Europäischen Informationszentrum Berlin bzw. der Deutschen Gesellschaft e. V. statt.

» weiterlesen
Proeuropäer laden zur Debatte: Bundeskongress der Europa-Union Deutschland am 20./21. Mai
15.05.17

„Europa – Unsere Zukunft!“ Unter diesem Motto tagt am 20. und 21. Mai der Bundeskongress der überparteilichen Europa-Union Deutschland im Bürgerhaus Bovenden bei Göttingen. Beim öffentlichen Kongressauftakt am Samstag um 13.00 Uhr stellen sich zahlreiche namhafte Referenten der Diskussion mit den rund 170 Delegierten und Gästen. Erwartet werden Michael Roth MdB, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, der Göttinger Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin, der Europaparlamentarier Thomas Mann und die italienische Abgeordnete Laura Garavini, die im europäischen Ausland lebende Staatsbürger im italienischen Abgeordnetenhaus vertritt.

» weiterlesen
Einen blauen Europa-Bären für die JEB!
11.05.17

Jedes Jahr wird der Europa-Ehrenamtspreis Blauer Bär gemeinsam vom Senator für Kultur und Europa und der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland verliehen. Dieses Jahr war es am Europatag. Und wir freuen uns ganz besonders, dass unser Jugendverband die Junge Europäische Bewegung Berlin-Brandenburg e.V. mit dem kleinen blauen Bär, also als zweite Siegerin, ausgezeichnet wurde.

» weiterlesen
EUD-Präsident Wieland: „Der Wahlsieg von Emmanuel Macron ist eine Chance für Europa“
08.05.17

„Europa kann aufatmen. Frankreich hat nach Österreich und nach den Niederlanden gezeigt, dass man die rückwärtsgewandten antieuropäischen Kräfte, die unseren Kontinent ins Unglück führen, schlagen kann, wenn die verantwortlichen demokratischen Kräfte zusammenstehen“, sagte Rainer Wieland, Präsident der überparteilichen Europa-Union Deutschland, zum Wahlsieg des proeuropäischen französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron. Er sei erleichtert, dass die Mehrheit der Franzosen die Zukunft ihres Landes in der Europäischen Union sehe und nicht den falschen Versprechen der Kandidatin des rechtsextremen und populistischen Front National auf den Leim gegangen seien. Mit einer Präsidentin Le Pen, die bei voller Fahrt politisch den Rückwärtsgang eingelegt hätte, hätte nicht nur der deutsch-französische Motor, sondern die Europäische Union als Ganzes Schaden genommen.

» weiterlesen
Präsidentenwahl in Frankreich – Europas letzte Chance?
24.04.17

Dass der dezidiert proeuropäische Kandidat Emmanuel Macron es in den zweiten Wahlgang geschafft hat, ist „eine große Chance für Europa“, schreibt EUD-Generalsekretär Christian Moos in seinem persönlichen Einwurf. Ob diese Chance ergriffen und Europa aus der Krise geführt wird, hängt in hohem Maße auch von der künftigen deutschen Politik ab. Nicht nur muss die deutsch-französische Freundschaft wiederbelebt werden, auch ein generelles politisches Umsteuern ist notwendig. Moos fordert mehr Investitionen in Bildung, Forschung und Infrastruktur und die Einrichtung eines europäischen Marshallplans.

» weiterlesen