Wiederherstellung der Originalität des Bildungskonzeptes der SESB

a) Einführung von zertifizierten Europakitas in öffentlicher Verantwortung und in Verbindung mit Grundschulstandorten der SESB

Der Wegfall aller Vorklassen in Berlin stellt die SESB-Grundschulstandorte vor spezielle Herausforderungen beim Zugang in der Schulanfangsphase, da die Bilingualität des Unterrichts eine verstärkte und verlängerte Eingewöhnung von Kindern in den Lernall¬tag notwendig macht. An den Standorten mit großer Nachfrage wird oft die gute Be-herrschung beider Sprachen zum Auswahlkriterium. Das benachteiligt insbesondere Kinder und Familien, die sich eine Unterbringung in bilingualen privaten Kitas finanziell nicht leisten können. Zudem entscheiden zunehmend Eltern über die Kita-Platzvergabe. Damit alle Berliner Kinder Zugang zur SESB haben, setzt sich die AG SESB für die Einführung von zertifizierten Europakitas ein, solange die Vorschulerziehung nicht wie-der an die Grundschule verlegt wird. Kinder aus zertifizierten Kitas sollen einen An¬spruch auf einen Platz in einer SESB-Grundschule haben.

 

b) Schaffung von Instrumenten zur Kommunikation des SESB-Konzepts

Über die vergangenen Jahre hat das Konzept der SESB auch daran in der Umsetzung gelitten, dass die ursprüngliche Vision Lehrer*innen, Erzieher*innen und Schullei-ter*innen heute kaum noch vertraut ist. Die AG SESB setzt sich weiterhin durch geeig-nete Kommunikationsinstrumente wie beispielsweise die Einrichtung einer anerkannten Koordinierungsstelle für die SESB durch den Senat, die Website der AG SESB, mo-derne digitale Kommunikationsforen und eine Broschüre für die intensive Verbreitung des ursprünglichen Ideen-Konzeptes innerhalb dieser Zielgruppen ein. Dafür sind zum Beispiel auch regelmäßige, mindestens jährliche Fachtagungen und Zukunftskonferen-zen sowie Schulungen für neue Lehrkräfte durch die Senatsverwaltung anzubieten. Da-rüber hinaus wirkt die AG SESB darauf hin, das Wissen über die SESB zu bewahren und neu zu vermitteln.

 

Zurück

Europa Machen
TTIP Buergerdialoge
Europa Jetzt