RÜCKBLICK: Die EU im Rampenlicht - EU-Wissen, EU-Mythen, EU-Wahl

In Kooperation mit den EU-Beauftragten der Bezirke Treptow-Köpenick und Marzahn-Hellersdorf fanden zwei Veranstaltungen mit dem Titel "Die EU im Rampenlicht - EU-Wissen, EU-Mythen, EU-Wahl" statt. Bei der ersten Veranstaltung Ende März lud der Bezirk ins historische Rathaus von Köpenick ein.

Nach einem kurzen Interview zu Europa und zur bevorstehenden Europawahl mit Bezirksbürgermeister Oliver Igel, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Chance an drei World Café-Tischen nicht nur ihr Wissen zu Europa und zur EU aufzufrischen und zu testen, sondern konnten auch über typische EU-Mythen diskutieren und alles zur Europawahl erfahren. Spielerisch und auf Augenhöhe konnte man sich in drei Runden austauschen.

Die Ergebnisse des Abends wurden von einer Graphic Recorderin aufgezeichnet und am Ende kurz präsentiert. Bei einem kleinen Imbiss ließen die Anwesenden den Abend gemütlich ausklingen. Anfang April lud der Bezirk Marzahn-Hellersdorf in die neugemachte Touristeninformation nach Hellersdorf ein. Bezirksstadträtin Nadja Zivkovic stellte sich den Fragen des kleinen Teilnehmerkreises zu Europa, ihrem Bezirk und der Europawahl. Diesmal nicht an drei Tischen, sondern nur in drei Runden testet den Anwesenden ihr Wissen zur EU und Europa im allgemeinen, anschließend gab es reichlich Informationen zur Wahl des Europäischen Parlaments. Endlich durften mal alle brennenden Fragen gestellt werden!

Im Anschluss diskutieren die Gäste über EU-Mythen und waren zum Teil erstaunt, was eigentlich hinten manchen Behauptungen steht. Auch hier wurden die Ergebnisse wieder von einer Graphic Recorderin aufgezeichnet und zum Schluss kurz präsentiert. Trotz weniger Gäste war es ein erfolgreicher Abend, der bei einem kleinen Imbiss noch ausklang.

Wir bedanken uns herzlich bei den EU-Beauftragten für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns auf die nächsten Projekte.

 

Text und Fotos: Katharina Borngässer

Bildergalerie

Europa Machen
TTIP Buergerdialoge
Europa Jetzt