Rückblick: Europas Außenpolitik: strategisch autonom oder strategisch abhängig?

 

Kann die EU strategisch autonom werden, sollte sie es werden, und wozu? Ist sie Zeichen einer transatlantischen Entfremdung, oder bildet sie einen überfälligen Schritt hin zu einer vertieften europäischen Integration? Welche Prozesse werden mit diesem Streben nach Autonomie aufgefangen, welche neuen Impulse werden gesetzt? War die EU bis dato strategisch abhängig? Dieser Frage gingen Sarah Bressan vom Global Public Policy Institute und Sven Morgen von der Friedrich-Schiller-Universität Jena/ Junge DGAP nach. In dem gemeinsam von Europa-Professionell, der Jungen DGAP und der Europa-Union Berlin ausgerichteten Webinar tauschten sich die Teilnehmenden über die gegenwärtigen sicherheitspolitischen Begebenheiten aus. Moderiert wurde die kurzweilige Veranstaltung von Yann Wernert von Europa-Professionell.

 

Europa Machen
TTIP Buergerdialoge
Europa Jetzt