Julia Klein

„Als Europäerin ist mir ein kultureller Pluralismus in allen gesellschaftlichen und politischen Sphären besonders wichtig. Gegenwärtige national-populistische, europaskeptische und anti-pluralistische Tendenzen und politische Aussagen, wie ,Multikulti sei gescheitert’, erschrecken mich. Umso wichtiger ist es mir, mich gegen solche weltfremden und rückwärtsgedachten Haltungen in Politik und Gesellschaft zu engagieren. Mit Europa verbinde ich die Hoffnung, nationale Egoismen zu überwinden.“

 

Julia Klein hat Politik-, Verwaltungs- und Kommunikationswissenschaften in München und Potsdam studiert. Sie war Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäische Politik und arbeitete als Projektmanagerin von „TruLies – The Truth about Lies on Europe“ an der wissenschaftlichen Analyse und Dekonstruktion von europaskeptischen und populistischen Aussagen, Falschbehauptungen und Vorurteilen zur EU in der deutschen Debatte. Seit 2016 ist sie externe Sachverständige von Christian Moos in seiner Tätigkeit als Berichterstatter im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und seit 2017 Lehrbeauftragte an der Universität in Innsbruck.

Europa Machen
TTIP Buergerdialoge
Europa Jetzt