Stefan Evers

 

„Nur wenn wir das Gemeinsame über das Trennende stellen, können wir Europa voranbringen. Nur so werden auch in Zukunft den vielfältigen Kulturen, Religionen und Lebensweisen in Europa eine gemeinsame Heimat bieten. Darauf beruht der Erfolg der Europäischen Union, und davon wird er auch in Zukunft abhängen. Es ist das große Verdienst der Jungen Europäischen Föderalisten und der Europa-Union, dieses Prinzip auch in schwierigen Zeiten immer wieder in Erinnerung zu rufen. Das gilt gerade für meine Generation, für die viele der europäischen Errungenschaften selbstverständlicher scheinen, als sie tatsächlich sind."

 

Stefan Evers ist Jahrgang 1979. Mit 19 Jahren ist er aus seiner Heimatstadt Paderborn nach Berlin gezogen und hat hier auch geheiratet.

Nach seinem Jurastudium in Potsdam und Tätigkeiten als Referent für die CDU-Bundestagsabgeordneten Friedhelm Ost und Werner Kuhn übt er im Hauptberuf eine Tätigkeit als Unternehmensberater aus. Als verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion gehörte er von 2006 – 2011 der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf an.

Stefan Evers ist seit 2011 Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und dort stadtentwicklungspolitischer Sprecher, Mitglied des Europa-Ausschusses und stellvertretender Vorsitzender seiner Fraktion. Er war Sprecher seiner Fraktion im 1. Untersuchungsausschuss zum Flughafen BER und ist derzeit stellvertretender Vorsitzender des 2. Untersuchungsausschusses. Im Jahre 2016 übernahm er unter der Landesvorsitzenden Monika Grütters das Amt des Generalsekretärs der CDU Berlin. Er ist zudem Kreisvorsitzender der CDU Charlottenburg-Wilmersdorf und bereits seit 2005 stellvertretender Landesvorsitzender der LSU Berlin.

Neben seiner Mitgliedschaft in der Europäischen Akademie Berlin gehört Stefan Evers einer Vielzahl von politischen und kulturellen Vereinigungen und Verbänden an.