37. Evangelischer Kirchentag in Dortmund – Europa-Union und JEF sind dabei!

Nach der erfolgreichen Premiere auf dem Katholikentag in Münster im letzten Jahr sind Europa-Union und JEF auch beim diesjährigen 37. Evangelischen Kirchentag in Dortmund mit dabei. Von Donnerstag bis Samstag bieten wir an unserem Stand auf dem „Markt der Möglichkeiten“ in den Westfalen Hallen die Gelegenheit, Europa bei einer Vielzahl von Mitmachaktionen hautnah zu erleben. Am Freitag, den 21.6., sind dann die Bürgerinnen und Bürger gefragt: Unter dem Motto „Europa – Wir müssen reden!“ können Sie direkt mit Experten und Entscheidungsträgern aus Politik, Kirche und Zivilgesellschaft in zwei großen World Café Runden diskutieren.

Mitdiskutieren!
Im Rahmen ihrer Diskussionsreihe lädt die Europa-Union zusammen mit JEF und dem Kirchentag unter dem Motto „Europa – Wir müssen reden!“ am 21. Juni im Konzerthaus Dortmund (Lounge 1 und 2) ein zum Bürgerdialog. In unseren Diskussionsrunden von 11 bis 13 Uhr und von 15 bis 17.30 Uhr können Interessierte in direkten Austausch mit politischen Entscheidungsträgern und Experten aus Kirche, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft treten.

Folgende Thementische werden angeboten:

  • Nach uns die Sintflut? Klima, Nachhaltigkeit und Entwicklung in der EU
  • Gemeinsam einsam? Werte und Zusammenhalt in der EU
  • Riese oder Zwerg? Europas Rolle in der Welt
  • Geld regiert die Welt? Wirtschaft und Soziales in der EU

Rede und Antwort stehen die Europaabgeordneten Nicola Beer, Gabriele Bischoff, Anna Cavazzini, Dr. Peter Liese, Arne Lietz und TerryReintke, der Bundestagsabgeordnete Jürgen Hardt, Katrin Hatzinger von der Vertretung der Evangelischen Kirche Deutschland in Brüssel, Michael Hansmann von Brot für die Welt, Katharina Wegner als Beauftragte der Diakonie Deutschland bei der EU, Dr. Pierre Gröning vom Verband der Chemischen Industrie, Vera Dwors vom Eine Welt Netz NRW, der ONE Jugendbotschafter Konstantin Gast, Dr. Annegret Bendiek von der Stiftung Wissenschaft und Politik, Luisa Elsig von der Mercator Stiftung und Dr. Oliver Schwarz von der Universität Duisburg-Essen.

Das vollständige Programm finden Sie hier

Bitte beachten Sie: Der Bürgerdialog in Dortmund ist Teil des Programms des Deutschen Evangelischen Kirchentags. Zur Teilnahme benötigen Sie daher eine Kirchentagskarte. Informationen zu Preisen und Karten finden Sie hier: www.kirchentag.de.  

Europa erleben!
Die Europa-Union Deutschland und die Jungen Europäischen Föderalisten sind außerdem auf dem Markt der Möglichkeiten aktiv!

Ort: Westfalenhallen, Innenstadt-West, Halle 6, Stand 6-F16.
Zeit: 20.-22. Juni ganztägig

An unserem Stand beim Markt der Möglichkeiten haben Interessierte die Möglichkeit, Europa hautnah zu erleben: wir bieten Informationen zur EU und unserer Arbeit sowie viele Mitmachaktionen und Europa-Spiele!

 

TwitterFacebookLinkedInEmail
Europa Machen
TTIP Buergerdialoge
Europa Jetzt