Elemente des Gründungskonzeptes

Beginn ab Vorklasse und ganztags organisiert

Die Schule soll mit zwei Vorklassen für Kleinkinder möglichst schon ab dem 4. Lebensjahr beginnen und über die 6-jährige Grundschule zu weiterführenden Oberschulen und bis zum Abitur führen, gesamtschulartig und ganztags organisiert sein und mit entsprechenden ggf. auch unterschiedlichen Abschlüssen enden. Diese müssten von den beteiligten Partnerstaaten anerkannt werden.

 

Durchgängige Zweisprachigkeit

Zentrales Element soll durchgängig die Zweisprachigkeit sein und die Zweitsprache zudem nicht als Fremdsprache, sondern als Partnersprache und damit gleichgewichtig wie die Umgebungssprache (deutsch) angesehen werden. Die erste Fremdsprache soll wie an anderen Berliner Schulen ab dem 3. Schuljahr unterrichtet werden.

 

Muttersprachliches Personal

Die Zweitsprache soll durch muttersprachliche Erzieher, Lehrer und sonstiges Personal vermittelt und ebenfalls in Sachkunde, Mathematik etc. in ihr unterrichtet werden.

 

Dezentrale Einrichtung

Es wird keine zentrale Schule, sondern eine dezentrale Einrichtung von möglichst Zwei-(Europa-) Zügen an bestehenden Schulen in verschiedenen Bezirken der Stadt angestrebt.

Zurück

Europa Machen
TTIP Buergerdialoge
Europa Jetzt