Mitglied werden Spenden

Die Europa-Union ist die größte Bürgerbewegung für Europa in Deutschland. Wir bringen mit 750 Mitgliedern allein in Berlin die europäische Integration mit Veranstaltungen, Diskussionen, Workshops, politischen Aktionen und Kampagnen voran.


Termine

Unsere
Positionen
Unsere
Forderungen
Unser
Newsletter
Mitglied
werden

Langer Weg zur Anerkennung

Am 23. April 1949 herrschte in Berlin kühles und wechselhaftes Wetter. Mit Temperaturen von etwa 12 °C sowie vereinzelten leichten Niederschlägen vermittelte der Tag eine gedämpfte Atmosphäre. An diesem grauen Frühlingstag trafen sich die alliierten Stadtkommandanten im Gebäude der Alliierten Kommandantur in der Kaiserswerther Straße 16/18 in Berlin-Dahlem.   Im Saal herrschte gespannte Stille, als General Bourne (Großbritannien), General Howley (USA), General Kotikov (UdSSR) und General Ganeval (Frankreich) ihre Plätze einnahmen.… » weiterlesen

Europa im Kiez - Wie viel Europa steckt eigentlich in meinem Kiez?

Wie viel Europa steckt eigentlich in Berlin und vor allem in meinem Kiez?“ Was haben die Trabrennbahn Karlshorst, die Wasserbüffel im Tegeler Fließ und die Charlottenburger BR Volleys gemeinsam und vor allem mit Europa zu tun? In allen steckt sehr viel mehr Europa als man auf den ersten Blick vermutet. Und wo steckt sonst noch ein Stück Europa in den Berliner Bezirken?   Genau hier setzt unser Projekt “Europa im Kiez” an: Lokal vor Ort und im Herz der Berliner Kieze ist Europa im Europawahljahr lebendig und hautnah zu erleben. » weiterlesen

Kiezspaziergang: Am 26. April auf den Spuren Europas und mit Europawahl-Kandidierenden durch den Wedding spazieren

Am 26. April 2024 bietet die überparteiliche Europa-Union Berlin einen Kiezspaziergang durch den Wedding an. In Kooperation mit der EU-Beauftragten des Bezirkes Mitte, Marina Mantay, zeigen wir interessierten Menschen aus Berlin, wo Europa in Berlin zu finden ist: ob Theater, Bibliothek oder Museum, Denkmal oder Hochschule. Der etwa zweistündige Spaziergang wird fachkundig geleitet. Ein besonderes Highlight im Vorfeld der Europawahlen am 9. Juni 2024 ist, dass bei diesem Kiezspaziergang (und fünf weiteren in anderen Kiezen) zwei… » weiterlesen

An sechs Terminen mit Kandidierenden zur Europawahl den Kiez entdecken

Im Vorfeld der Europawahlen bietet die Europa-Union Berlin sechs Kiezspaziergänge mit den Kandidierenden zur Europawahl an. Fünf dieser Veranstaltungen finden in Kooperation mit den EU-Beauftragten der jeweiligen Berliner Bezirke statt. Gemeinsam entdecken Teilnehmende, Kandidierende und EU-Beauftragte die Einflüsse Europa in einem Kiez und kommen bei den partizipativen Veranstaltungen miteinander ins Gespräch. Gerade in Zeiten von Polarisierung und Politikverdrossenheit schaffen wir damit einen Raum, sich auf persönlicher Ebene… » weiterlesen

Diskussionsabend mit dem belgischen Botschafter

Exklusivität – sie ist das Markenzeichen unserer traditionellen Botschaftergespräche. Zweimal jährlich finden sie in der Botschaft des Landes statt, das gerade die EU-Ratspräsidentschaft innehat. So waren wir am 16. April 2024 zu Gast bei S. E. Geert Muylle, dem Botschafter des Königreichs Belgien. Eingeladen hatte die Europa-Union Berlin e.V. gemeinsam mit der belgischen Botschaft in Deutschland und den Jungen Europäischen Föderalist:innen Berlin-Brandenburg e.V. » weiterlesen

Logo Verfassungskampagne

Europa in bester Verfassung

Europa ist in der Berliner Verfassung. Als Stadt zwischen Ost und West hat Berlin Europa und Europa Berlin mitgeprägt. Unsere Stadt lebt europäische Freiheit, Vielfalt und Weltoffenheit. Hier geht es zu unserer Kampagnenseite.


Konferenz zur Zukunft Europas

Ab dem 9. Mai 2021 waren die Bürger:innen Europas aufgerufen, ihre Vorstellungen und Ideen für ein geeintes Europa in der Konferenz zur Zukunft Europas einzubringen und zu diskutieren. Die Europa-Union Berlin ist Teil der Berliner Initiative zur Konferenz zur Zukunft Europas und begleitet den Diskussionsprozess in Berlin aktiv. 


Aktuelles

EUD-Generalsekretär Christian Moos zur Parlamentswahl in Frankreich: Europa atmet auf - Frankreich droht aber die Unregierbarkeit

Die gute Nachricht lautet: Die rechtsextreme Partei Marine Le Pens, Rassemblement National (RN), wird nur drittstärkste Kraft. Nach dem ersten Wahlgang schien eine absolute Mehrheit der Sitze in der Nationalversammlung nicht ausgeschlossen. Diese hat die RN nun aber weit verfehlt. Frankreich wird nicht von einem rechtsextremen Premierminister regiert werden. Die republikanische Front gegen die RN hat gehalten. Damit wird der Weg zu einer Präsidentschaft Le Pens 2027 auch deutlich unwahrscheinlicher. Europa atmet auf. » weiterlesen

Starke Stimme für Europa: Vize-Präsidentin der Europa-Union Deutschland neue stellvertretende Vorsitzende des ZDF-Fernsehrats

Am 5. Juli wählten die Mitglieder des Fernsehrats des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF) Dr. Claudia Conen, Vizepräsidentin der überparteilichen Europa-Union Deutschland (EUD), zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden des ehrenamtlichen Kontrollgremiums. Im Jahr 2014 hatte das BVerfG dem Fernsehrat mehr Staatsferne zu Gunsten einer Stärkung der Organisationen der Zivilgesellschaft verordnet. Damit soll im öffentlich-rechtlichen Rundfunk die Breite der Gesellschaft besser abgebildet und dessen Demokratieauftrag stärker manifestiert… » weiterlesen

Licht und Schatten: Großbritannien wählt ein neues Unterhaus - Kommentar von EUD-Generalsekretär Christian Moos

Großbritannien steht vor einem Regierungswechsel. Keir Starmer und seine Labour Party haben eine absolute Mehrheit der Sitze im Unterhaus gewonnen. Dass die britischen Konservativen die Macht verloren haben, ist die logische Konsequenz des Brexits und damit ihres historischen Versagens. Keines ihrer vollmundigen Versprechen wurde eingelöst. Die "Splendid Isolation" vergangener Zeiten hatte ganz andere Prämissen und ging nie mit Arroganz, Desinteresse und Ignoranz einher. » weiterlesen

Ungarns Ratspräsidentschaft ist nicht normal – Statement von EUD-Generalsekretär Christian Moos

Alle sechs Monate wechselt die EU-Ratspräsidentschaft zwischen den Mitgliedstaaten. Soweit so gut. Aber am 1. Juli übernimmt mit Viktor Orbán ein Regierungschef den Vorsitz, der Ungarn in eine autoritäre Scheindemokratie verwandelt hat. Gegen Ungarn ist aus gutem Grunde ein Rechtsstaatsverfahren eröffnet worden. Es gibt dort keine unabhängige Justiz mehr, kaum noch freie Medien. Und die von der Regierung anerkannte Zivilgesellschaft ist handverlesen und zahm. Andersdenkende werden systematisch unterdrückt. » weiterlesen

Petition: „Demokratieförderung in Gefahr: Kürzungen jetzt stoppen!“

Die Europa-Union Deutschland hat sich der Kampagne „Gerade jetzt. Für alle.“ angeschlossen und wirbt für die Unterzeichnung der verbundenen Petition „Demokratieförderung in Gefahr: Kürzungen jetzt stoppen!“. Darum geht es: Aktuell drohen im Bundeshaushalt drastische Einsparungen, die das zivilgesellschaftliche Engagement in Deutschland gefährden würde. » weiterlesen