Herzlich willkommen auf den Seiten der Europa-Union Berlin (EUB). Wir sind Ihre Stimme für Europa! Als Berliner Landesverband der Europa-Union Deutschland (EUD) sind wir ein Teil der größten Bewegung für Europa in Deutschland und in der Hauptstadt für "Europa aktiv". Wir freuen uns über Ihr Interesse an uns und Europa und laden Sie ein, auf folgenden Seiten mehr über uns zu erfahren.


Logo Verfassungskampagne

Europa in bester Verfassung

Europa muss in die Berliner Verfassung. Als Stadt zwischen Ost und West hat Berlin Europa und Europa Berlin mitgeprägt. Unsere Stadt lebt europäische Freiheit, Vielfalt und Weltoffenheit. Hier geht es zu unserer Kampagnenseite.


Termine

  • Weitere Termine folgen in Kürze.

Aktuelles

Gründung der EUB-Parlamentariergruppe im AGH

Es ist soweit: Berlin bekommt eine EUB-Parlamentariergruppe. Berlins Rolle in Europa interfraktionell zu diskutieren und den europäischen Gedanken im Abgeordnetenhaus nachhaltig stärker zu verankern, ist das Ziel von Abgeordneten aus den Fraktionen von Bündnis 90/ Die Grünen, CDU, FDP, DIE LINKE und SPD. Die Gründung erfolgt am 5. November 2020. » weiterlesen

Europa kontrovers - Markt oder Mensch, wem dient die EU?

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage musste diese Veranstaltung leider auf das kommende Jahr verlegt werden. Einen Ersatztermin werden wir rechtzeitig bekannt geben. » weiterlesen

digiCafé Europa: Europa in die Verfassung! Mehr als nur Symbolpolitik?

Vierzehn der sechzehn deutschen Bundesländern haben sich in ihrer Landesverfassung zu Europa bekannt oder einen Bezug zu Europa verankert. Berlin gehört (noch) nicht dazu - Zeit also zu handeln. Mit unserer Kampagne, vor allem aber mit den vielen inhaltlichen Argumenten für eine Verfassungsergänzung, wollen wir uns bei unserem digiCafé Europa am 29. Oktober 2020 beschäftigen. » weiterlesen

Für eine Politische Union solidarischer EU-Mitglieder!

Der Vorschlag der Europäischen Kommission für ein gemeinsames Asylsystem zeigt erneut die Zerrissenheit der EU. Der Europäische Bundesstaat, den wir mittelfristig wollen, muss auf den Werten gründen, die in Artikel 2 des Vertrags über die Europäische Union zum Ausdruck gebracht werden und die sich in der Europäischen Charta der Grundrechte spiegeln. Besonders problematisch sind das in den Reformvorschlägen nicht vorgesehene Abrücken der Zuständigkeitsregeln im Sinne des Dublin-Systems und das Fehlen eines solidarischen… » weiterlesen

Pragmatismus bis zur Selbstaufgabe - Statement von EUD-Generalsekretär Christian Moos

„Es ist ja richtig: Einen europäischen Mechanismus zum Schutz der Rechtsstaatlichkeit zu finden und den nächsten mehrjährigen EU-Haushalt auf den Weg zu bringen, gleicht angesichts des Erpressungspotentials durch mehrere osteuropäische Staaten der Quadratur des Kreises. Was der deutsche Ratsvorsitz nun vorschlägt, fällt aber weit hinter alle Erwartungen zurück.“ » weiterlesen